Ökum. Frauenliteratur-Treff - 29. Januar

Die Leserinnen haben aus verschiedenen Vorschlägen für den nächsten Treff folgenden Roman ausgewählt:
«Die Sache mit Norma» von Sofi Oksanen
Christa Hug,
Ein dunkles Familiendrama mit magischen Untertönen. Als Normas Mutter Selbstmord begeht, steht die dreissigjährige Tochter plötzlich alleine da. Die beiden waren ein eingeschworenes Team und sich darin einig, Normas Geheimnis – ihre Haare wachsen unnatürlich schnell – für sich zu behalten.
Während Norma herauszufinden versucht, wie die Mutter wirklich starb, kommt sie einem global agierenden Clan rund um Haarverlängerung und Leihmutterschaft auf die Spur.
In ihrem Roman thematisiert die Schriftstellerin die Ausbeutung von Frauen – sei es durch Leihmutterschaft oder den Verkauf ihrer Haare.
Ein eigensinniger Roman mit einer klaren Botschaft.

Christa Hug und Elsbeth Abegg
Samstag, 29. Januar
KGH Elgg, Saal, 09.00 Uhr